Menü
Deutschland / Unterwegs in Deutschland

Reisen in Deutschland mit Hund – Unsere Tipps

Nala Wandern Sächsische Schweiz

Eure Reise findet dieses Jahr nicht so statt wie geplant? Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr Urlaub außerhalb von Deutschland planen solltet? Kein Problem, auch in Deutschland gibt es so unfassbar viele schöne Ecken, die man entdecken kann. Egal, ob Wanderurlaub mit Unterkunft, Tagesausflug, oder kleiner Campingtrip. Hier kommen unsere Tipps zum Reisen in Deutschland mit Hund:

Schöne Orte in NRW

In Nordrhein-Westfalen sind wir häufig unterwegs, denn schließlich ist es unsere Heimat. 🙂 Wo wir besonders gerne kleine Auszeiten einlegen:

Wunderschöne Rureifel

In der Erholungsregion Rureifel kann man wahnsinnig schöne Tage verbringen. Es gibt unzählige Wanderungen, egal ob mit Vierbeiner, als Familie, für Anfänger oder Profi. Besonders schöne Ziele sind beispielsweise die Burg Nideggen, rund um die Burg gibt es auch jede Menge Wandermöglichkeiten. Auch die Burg Hengebach ist sehenswert.

Wir sind bereits zweimal in der Rureifel gewesen. Das erste Mal sind wir im Hotel Hinter den Spiegeln in Heimbach untergekommen. Beim zweiten Mal in der Ferienwohnung Waldhaus Anne in Nideggen. Beide Unterkünfte waren zwar nicht topmodern, aber gut gelegen. Vor allem im Waldhaus Anne hat man einen wahnsinnig schönen Ausblick. 🙂

Sauerland zu jeder Jahreszeit

Im Sauerland ist es einfach zu jeder Jahreszeit schön. Egal, ob im winterlichen Schneeparadies oder im Sommer zum Wandern. Erst kürzlich haben wir eine Wanderung zur Hängebrücke am Rothaarsteig unternommen. Aber auch Winterausflüge ins Sauerland können wir nur empfehlen. Am besten vorher das Wetter checken, damit eure Hunde durch den tiefen Schnee flitzen können. Unser Winterwochenende haben wir in der Unterkunft Hotel Alte Schule in Bad Berleburg verbracht. Dort gibt es extra Hundezimmer, drei davon mit eigenem Eingang. Auf der Webseite des Hotels gibts auch viele Tipps für den Urlaub mit Hund.

Ruhrgebiet erkunden

Das Ruhrgebiet ist einfach ganz speziell und hat – entgegen vieler Vorurteile – jede Menge zu bieten. Von Industrie-Überbleibseln bis hin zu tollen Wäldern, die man mit Vierbeinern erkunden kann. Es wartet ganz viel Ruhrpottromantik. 🙂 Ein paar Tipps, wo man in Bochum spazieren gehen kann oder welche Ausflugsziele mit Industriecharme im Ruhrgebiet sich lohnen.

Wandern in der Sächsischen Schweiz

Die Sächsische Schweiz haben wir im Juni diesen Jahres erkundet und uns wirklich verliebt. Dort ist es wunderschön und man kann toll mit oder ohne Hund wandern gehen. Es gibt unzählige Wanderwege, aber auch tolle Großstädte in der Nähe, die man erkunden kann. Dresden fanden wir wirklich sehr schön, aber auch Leipzig soll einen Ausflug wert sein. All unsere Tipps zur Sächsischen Schweiz mit Hund.

Nala Pia Geierlay Hängeseilbrücke

Rheinland-Pfalz entdecken

In Rheinland-Pfalz warten tatsächlich viele Highlights, vor allem mit Hund ist es eigentlich perfekt. Zwei Orte, die man aber auf jeden Fall mal gesehen haben sollte, sind die Hängeseilbrücke Geierlay und die Burg Eltz.

Hängeseilbrücke Geierlay

Die Hängeseilbrücke Geierlay ist eine Fußgängerseilbrücke in Mörsdorf, in der Nähe von Cochem. Sie ist 360 Meter lang und überquert das Mörsdorfer Bachtal. Die Hängeseilbrücke ist – vor allem auch durch Instagram – ein beliebtes Ausflugsziel, dementsprechend voll ist es dort. Daher sollte man unbedingt außerhalb der beliebtesten Zeiten hin. Der perfekte Zeitpunkt, um die Burg zu besuchen, ist der Sonnenauf- oder untergang. 🙂 Mehr zur Hängeseilbrücke Geierlay.

Burg Eltz

Die Burg Eltz ist wirklich wunderschön, nicht umsonst gehört sie zu den bekanntesten Burgen Deutschlands. Ein Ausflug lohnt sich also auf jeden Fall. 🙂 Wie auch schon an der Hängeseilbrücke gilt: Früh dort sein. In der Nähe der Burg kann man direkt parken, dann ist es nur noch ein kurzer Fußmarsch durch den Wald bis zur Burganlage.

Obersee mit Hund

Wunderschöne Seen und Wälder in Bayern

Bayern hat einfach so viel zu bieten – tolle Berge mit Wandermöglichkeiten, wunderschöne Seen, ruhige Wälder. Einen richtig schönen Spaziergang kann man im Zauberwald beim Hintersee unternehmen. Man fühlt sich einfach als wäre man in einem Märchenwald gelandet – lohnt sich auf jeden Fall! 🙂 Auch der Chiemsee ist natürlich einen Ausflug wert, wobei es im Sommer dort sicher ordentlich voll ist. Wir waren bei Regen am Chiemsee – da hatten wir alles für uns. 😀

Königssee und Obersee

Auch der Königssee und der Obersee sind wirkliche Highlights. Mit einem kleinen Boot fährt man über den Königssee, so gelangt man zum Obersee. Um den Obersee kann man einmal herum wandern und den tollen Ausblick genießen. Unbedingt dran denken: Für die Fahrt über den Königssee braucht der Hund einen Maulkorb, und zumindest bei uns wurde streng kontrolliert. Mehr zum Königssee und Obersee.

Oberstdorf und Umgebung

Oberstdorf liegt im Süden Bayerns an den Allgäuer Alpen. Die tolle Landschaft lädt ein zum Wandern und Erholen – auch mit Hund. Und in der Umgebung gibt es jede Menge zu erleben. Wir können empfehlen: Das Fellhorn mit der Seilbahn erklimmen, Rundwanderung an der Breitachklamm, das Rubihorn (Achtung, anstrengende Wanderung) hoch und Bergfahrten zur Kanzelwand und zum Nebelhorn unternehmen. Eine Woche in Oberstdorf.

Schloss Neuschwanstein mit Alpsee

Schloss Neuschwanstein hat uns auch sehr gut gefallen. Es ist einfach ein richtiges Märchenschloss, fehlt nur noch das weiße Pferd und der Prinz. 😀 Allerdings lohnt sich das Schloss eigentlich nur, wenn man sehr früh dort ist. Sonst macht es – vor allem mit Hund – keinen Spaß. Ab 8 Uhr morgens werden die ersten Touristenbusse angefahren und ausgeladen. So kann man das Schloss Neuschwanstein auf jeden Fall nicht genießen.

Wir sind bereits vor 6 Uhr morgens dort gewesen und hatten das Schloss fast alleine für uns. Natürlich waren wir mit den Hunden nicht drin (geht zu der Uhrzeit auch nicht), aber wir haben den Ausblick auf jeden Fall genoßen. 🙂

Nachdem man am Schloss Neuschwanstein war, kann man unten noch den schönen Alpsee genießen. Allerdings ist auch der recht früh voll, also macht es euch nicht zu gemütlich. 😀

Entspannen in Niedersachsen: Hygge-Ferienhaus

Wer nach ganz viel Entspannung mit Hund sucht, der ist bei Hanne richtig aufgehoben. Die Hygge-Unterkünfte Spunk und Waldspunkt liegen an den Meißendorfer Teichen in Niedersachsen. Sie sind nicht nur unfassbar gemütlich, sondern auch noch perfekt auf die Bedürfnisse von Hundebesitzern abgestimmt. Mehr zur perfekten Hygge-Auszeit.

All unsere Beiträge zu unseren Trips in Deutschland.

No Comments

    Leave a Reply