Menü
Do it yourself!

DIY: Weinkiste bepflanzen für den Balkon

DIY Weinkiste bepflanzen

Wenn man auf dem Balkon eigenes Gemüse oder Kräuter anpflanzen möchte, muss man ein bisschen kreativ werden. Denn natürlich kann man kein richtiges Beet anlegen. Neben einem Hochbeet kann man beispielsweise auch Weinkiste bepflanzen, damit das Gemüse auch genug Platz hat, sich richtig auszubreiten. 🙂

Weinkiste bepflanzen

Wein- oder auch Obstkisten haben den Vorteil, dass sie etwas größer sind und dennoch schick aussehen. Vor allem die normalen „Balkon-Blumenkästen“ bieten oft nicht genug Platz, damit das Gemüse sich richtig breit machen kann. Oder wie bei uns der Fall: An unserem Balkongeländer könnten wir die Blumenkästen gar nicht gut befestigen.

Also musste eine Alternative her: Die Weinkisten vorzubereiten, um sie bepflanzen zu können, ist ganz einfach und man braucht nicht viele Dinge. Hier gibts die Anleitung:

Was man benötigt:

  • So viele Wein- oder Obstkisten, wie ihr bepflanzen möchtet, wir haben unsere bei Amazon bestellt.
  • Einen Handtacker, beispielsweise auch von Amazon
  • Gartenerde, ca. 35 Liter pro Weinkiste
  • Wasserdurchlässiges Kunststoffgewebe aus dem Baumarkt, pro Kiste braucht ihr ca. 90 Zentimeter
  • Pflanzen, die für den Balkon geeignet sind

Weinkiste bepflanzen – Wie es geht:

Schritt 1: Kunststoffgewebe zuschneiden

Um die Weinkisten bepflanzen zu können, müsst ihr sie erstmal mit dem Kunststoffgewebe präparieren. 😀 Also erstmal den Gewebestoff zurecht schneiden. Pro Weinkiste braucht ihr ca. 87 x 75 cm.

Schritt 2: Stoff in der Weinkiste auslegen

Der nächste Schritt ist ein bisschen Fummelarbeit. Man muss den Stoff in der Kiste auslegen und die Ecken überlappen. Am besten zu zweit, denn sonst ist es eher schwierig. Wir haben die Ecken immer ein Stückchen eingeschnitten, damit man den Stoff gut in der Kiste zurecht ziehen kann.

Schritt 3: Festtackern

Der zweite und der dritte Schritt überschneiden sich genau genommen. Denn wenn eine Ecke sowie die zwei dazugehörigen „Seiten“ der Weinkiste gut mit dem Gewebestoff ausgelegt ist, könnt ihr schon mal fest tackern. Achtet aber darauf, dass ihr nicht schon etwas befestigt und später feststellt, dass euch auf einer anderen Seite dadurch Stoff fehlt. 😀 Wir haben uns Ecke für Ecke vorgearbeitet, bis an allen vier Seiten der Stoff fest getackert war. Da eh fast die gesamte Kiste mit Erde gefüllt wird, ist es auch nicht so schlimm, wenn es nicht super schick aussieht. Hauptsache es entstehen keine Lücken zwischen dem Gewebestoff und ihr habt bis fast zum Rand alles mit Stoff bedeckt.

Schritt 4: Feinschliff

Da bei uns die Tacker nicht komplett durch den Stoff in die Weinkiste reingegangen sind, haben wir später noch mal mit einem Hammer vorsichtig alle Klammern reingehauen. Jetzt nur noch das überstehende Gewebe abschneiden und die Weinkiste ist fertig zum Bepflanzen. 🙂

Schritt 5: Bepflanzen

Jetzt könnt ihr die Erde in die Weinkiste füllen und eure Pflanzen reinsetzen. Entweder nehmt ihr bereits vorgezogene Pflanzen aus dem Baumarkt oder ihr zieht eure Pflanzen selbst vor. Achtet darauf, dass die Pflanzen genug Platz haben und setzt nicht zu viele Pflanzen in die Kisten. Wir haben pro Kiste (je nach Pflanzenart) 2 bis 3 Setzlinge eingepflanzt.

No Comments

    Leave a Reply